wortels

Microsoft Dynamics NAV für die Lebensmittelindustrie

SI Foodware NAV in Kombination mit Microsoft Dynamics NAV ist eine vollständige End-to-End-Softwarelösung für Verarbeiter und Händler in den Bereichen Lebensmittel. In dieser Lösung für die Lebensmittelindustrie stecken unsere Erfahrungen mit weltweit 300 ERP-Installationen.

Si Foodware Nav 2015

FUNKTIONEN VON SI FOODWARE NAV UND MICROSOFT DYNAMICS NAV

 

icon-financieel.png VERWALTUNG

Hauptbuchhaltung, Debitoren, Konten, Fälligkeiten, Gutschriften, EDI, Telebanking, Vorsteuerübersichten, Einkäufe, Verkäufe, Rabatte, Reservierungen, Lieferanten, Kunden, CRM, Artikel, Angebote, Abrufaufträge, Mengenerfassung (zwei Maßeinheiten), Berichte

icon-productie.png PRODUKTION
Produktionsplanung, Betriebssteuerung, Kommissionierung, Waagenintegration, grafische Terminübersichten, Rezepte, Primärprogramm (MPS), Materialbedarfsplanung (MRP), Registrierung von Rohstoffen und Materialien, Berechnungen zum Leistungsbedarf und zur Auslastung der Maschinen, Ausstoß von Halbfertig- und Fertigprodukten
icon-kwaliteit.png QUALITÄT

Produktspezifikationen, Prüfstatus, Qualitätssicherung, Abweichungen, Gesetze und Bestimmungen (zum Beispiel HACCP und europäisches Lebensmittelrecht), Chargenverfolgung, Chargensperrung

icon-logistiek.png LOGISTIK
Transportmanagement, Verpackung, Kommissionierung nach dem FEFO-Prinzip, Funk-Scanning, NVE-Etiketten, fortlaufende Inventur, Bestandskorrekturen, eindeutige Containernummern, Verwaltung von Verpackungseinheiten,
EDI, Waagenintegration
icon-business-intelligence.png BUSINESS INTELLIGENCE
Berichte zu Leistungskennzahlen (KPIs) über grafisches Dashboard, ExSion-Berichte, Cubes, Festlegen von speziellen Standard-KPIs für die Nahrungsmittelindustrie, Integration mit Microsoft SQL Server, Standardberichte

SI Foodware für NAV Broschüre

Geben Sie Ihre Informationen in unserer Broschüre erhalten.

Broschüre anfordern

Dynamics NAV

  • Unternehmensweite Software
  • ERP für KMU
  • Ab 5 Benutzer
  • Abrechnung pro Benutzer und Monat
  • Auf eigenen Systemen oder in der Cloud