vis

Koninklijke Prins & Dingemanse

Prins Dingemanse FoodwareKoninklijke Prins & Dingemanse ist ein Unternehmen, das sich auf Meeresfrüchte spezialisiert hat, von der Zucht bis zur Lieferung. Dabei ist die Zeitspanne zwischen Fang und Lieferung ganz besonders kurz. Deshalb ist eine optimale Planung von Auftragseingang, Produktion und Logistik grundlegend wichtig. Zur Optimierung der hektischen Produktionskette mit tagesfrischen Produkten nutzt Prins & Dingemanse das ERP-Paket Microsoft Dynamics® NAV in Kombination mit SI Foodware®.

Neben den weltbekannten eigenen Muschel- und Austernprodukten produziert Prins & Dingemanse auch auf Basis eines Private Label. Ein Teil der Bestellungen wird telefonisch aufgegeben. Die Verkäufer nutzen automatisch generierte Anruflisten in SI Foodware®, mit Bestellvorschlägen für die Kunden, basierend auf Verkäufen in der Vergangenheit. So können die Bestellungen schneller aufgenommen werden. Die anderen Bestellungen für Einzelhändler gehen per EDI automatisch in SI Foodware® ein.

Aufgrund der kurzen Zeitspanne zwischen Auftragsannahme und Lieferung muss Prins & Dingemanse die Produktion basierend auf Verkaufsprognosen starten. Diese Prognosen werden in SI Foodware® mittels der Historie und mit Informationen über frühere und zukünftige Interaktionen mit den verschiedenen Einzelhändlern berechnet. Natürlich weichen die tatsächlichen Bestellungen sehr häufig von den Prognosen ab. In SI Foodware® werden diese Abweichungen direkt hervorgehoben, sodass eine rechtzeitige und vollständige Lieferung garantiert werden kann.

Basierend auf den Verkaufsprognosen können direkt Produktionsaufträge erstellt werden, unter Echtzeit-Berücksichtigung von Bestellungsanpassungen durch die Kunden. Die Produktionsaufträge können dann vom Produktionsplaner über einen übersichtlichen Bildschirm den verschiedenen Verpackungslinien zugewiesen werden. Dabei erhält der Produktionsplaner über das System wichtige Planungsmerkmale, um die Linien so effizient wie möglich besetzen zu können. Schließlich können die Mitarbeiter der Produktionsabteilung die Ausführung der Produktionsaufträge über das Betriebssteuerung -Menü mitverfolgen und registrieren.

Nach Bearbeitung des Produktionsauftrags werden NVE-Etiketten und ein Lieferschein für den Abnehmer erstellt. Die Lieferung wird anschließend entweder in den eigenen Lkw oder in einen Lkw eines externen Anbieters geladen. Somit liegen zwischen der Aufgabe der Bestellung und der Abfahrt des Lkw mit den abgefertigten Produkten nur wenige Stunden.